Wer darf einen Mode-S Transponder einbauen?

Der Einbau eines Transponders stellt grundsätzlich eine Arbeit dar, die von qualifiziertem technischen Personal nach Vorgaben des Flugzeug- und Transponderherstellers durchgeführt werden sollte. 

Unabhängig von der Flugzeugklasse (UL, Segelflieger, MoSe oder Motorflugzeug) ist der Einbau eines Mode-S Transponders prüfpflichtig, d.h. das Gerät darf erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Prüfer Klasse-1 (Avionik) In Betrieb genommen werden.

Da der Transponder mit Radaranlagen und TCAS anderer Luftfahrzeuge kommuniziert, raten wir von Installationsarbeiten in Eigenregie ab, wenn nicht die erforderliche Fachkenntnis und Testsysteme vorhanden sind.

Sollte die Arbeiten dennoch in Eigenleistung erfolgen, empfehlen wir, vorab mit dem Prüfer, der den Einbau abnehmen soll, Kontakt auf zu nehmen.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Powered by Zendesk