Vorgehen bei Problemen mit dem Butterfly Display Update (Software oder FlarmNet) 

Achtung, alle Bezeichnungen bzgl. Windows Funktionen können je nach Version abweichen. 


  1. Am PC, in der Windows Systemsteuerung im Gerätemanager unter "Anschlüsse" schauen ob dort ein serieller Anschluss aufgeführt wird und ggf. die Nummer notieren (z.B. COM5). Dann die Systemsteuerung beenden und das USB-Updatekabel an einen USB Port des PCs stecken und einige Sekunden (20-30) warten. Erneut den Gerätemanager öffnen und nachsehen ob hier nun ein serieller Anschluss auftaucht, der vorher nicht da war. Bei diesem darf keine Fehlermeldung (Ausrufezeichen, etc.) zu sehen sein. Bei einem Klick mit der rechten Maustaste auf den Anschluss und Klick auf "Eigenschaften" sollte "betriebsbereit" angezeigt werden. Die Bezeichnung des Anschlusses notieren (z.B. COM16). Sofern das alles passt ist der Treiber des Kabels installiert. 
  2. Dann das Butterfly-Display an das Updatekabel anschließen. Prüfen ob der Schmetterling kommt und der kleine Strich unten nach links und rechts wandert. Falls das tut ist die Stromversorgung ok und das Display funktioniert grundsätzlich. 
  3. USB Kabel vom PC abziehen, Display dabei am Kabel angesteckt lassen. Dann das USB Kabel wieder in den PC stecken und dabei den Knopf des Displays gedrückt lassen. Prüfen ob der Bildschirm "Update Mode Waiting" kommt. Falls ja ist der integrierte Bootloader vorhanden und startet ordnungsgemäß.
  4. Kabel und Display angeschlossen lassen (im Update Mode). Windows Programm "Hyperterminal" oder anderes eigenes Terminal Programm öffnen und mit dem seriellen Anschluss des Displays (siehe Punkt 1.) verbinden. Einstellungen setzen auf Baudrate 38400, 8 Datenbits, keine Parität, 1 Stop Bit und keine Flusskontrolle. Im Terminal müsste einmal pro Sekunde ein '>' Zeichen hinzu kommen. Ist das der Fall tut die Sendeleitung des Gerätes/Bootloaders. Jetzt die '<'-Taste drücken. Im Terminal sollten dann keine weiteren '>' Zeichen mehr kommen, und eine Zahl und ggf. noch ein anderes Zeichen erscheinen. Ist das der Fall funktioniert die komplette Kommunikation zwischen Display und PC.
  5. Terminal Programm beenden und das USB-Kabel wieder vom PC abziehen. USB-Kabel erneut anschließen und dabei den Knopf des Displays drücken um im Update Modus zu landen. Das Display muss wieder "Update Mode" anzeigen. Einige Sekunden warten, dann die Display Update Software starten, die entsprechende Serielle Schnittstelle auswählen (siehe Punkt 1.) und das Update starten. Das Display muss dabei nicht noch einmal abgeschaltet werden. Das Update sollte jetzt durchlaufen und auf dem Display wird "LOADING" anstelle von "WAITING" dargestellt. 
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Powered by Zendesk